Glaubst du an Dich? - 4 Ideen für ein besseres Selbstwertgefühl!

 
 

Meine Liebe, ich möchte dir von Herzen eine Frage stellen:

Was magst du besonders gerne an dir?

 
Blogartikel: Welches der Elemente von Fashion Feng Shui® passt zu dir?
 
 
 

Immer wenn ich in den Coachings meine Kundinnen frage, welches ihre Pluspunkte sind bzw. was sie besonders an sich schätzen, entsteht eine lange Pause. Manchmal kommen kurz darauf etwas zögerlich zwei oder drei Merkmale. Aber oft wird diese Frage auch gar nicht beantwortet. 

Wenn ich jedoch frage, was sie an sich nicht mögen, kommt eine ganze Liste an selbsternannten Mängeln zusammen. – Geht es dir auch so?

Das ist so schade! Denn mal ehrlich: Wie können wir von anderen Wertschätzung und Liebe erwarten, wenn wir uns das selbst nicht zuteil werden lassen?

 


 

Wenn wir nicht an uns, unsere Träume, Wünsche und Ideen glauben, dann können wir davon ausgehen, dass es die anderen auch nicht tun…

 
 
 

Kommt dir das bekannt vor …

Neulich war ich mit Freundinnen Abendessen. Am Nebentisch saß eine junge Frau und sie trug ein sehr knappes, leuchtend gelbes Kleid mit Blumenmuster. Wir haben die ganze Zeit versucht, sie nicht anzustarren und gerätselt, ob es ein Kleid ist oder nur ein etwas längeres Shirt. Ja, so ist man eben manchmal. 

Eine Freundin hat im Scherz gemeint, ich solle ihr meine Karte geben. Das hab ich natürlich nicht gemacht. Aber zugegeben, wir haben geschaut, gegackert und geurteilt. Doch dann ist uns schnell aufgefallen, was eigentlich dahinter lag: 

Wir haben sie für ihr Selbstbewusstsein bewundert!

Sie trug dieses Kleid mit einer Selbstverständlichkeit und machte sich scheinbar keine Gedanken, wie das auf andere wirken könnte. Das ist mutig und hat uns beeindruckt.

 
Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu finden. Wir müssen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht.
— Ralph Waldon Emerson
 

Warum erzähl ich dir das?

Weil ich dir zeigen möchte, dass wir meist viel zu stark darauf fokussiert sind, was nicht passt, was nicht gut läuft und was geändert werden muss. So vergessen wir oft zu leben und dankbar zu sein, für das, was wir haben und sind. Das Kleid ist „eigentlich“ zu kurz. Na und – Hauptsache, sie hatte einen schönen Abend und konnte mit ihrer Verabredung lachen.

 

Hast du so eine Situation auch schon einmal erlebt?

Und ganz ehrlich: Bist du eher die Frau in dem zu kurzen Kleid oder eine der Frauen, die bewundernd vom Nebentisch hinüberblickt?

Wenn du dir auch gern eine Prise mehr Selbstbewusstsein wünschst, dann möchte ich dir hier ein paar Ideen an die Hand geben, wie du dein Selbstwertgefühl steigern kannst. Vielleicht fällt es dir manchmal gar nicht auf, aber es sind die kleinen Gedanken und die kleinen Gesten, die du für dich in deinem Alltag – jeden Tag – verändern und gestalten kannst.

 

4 Tipps für ein besseres Selbstbewusstsein

1. Wähle deine Gedanken so sorgfältig wie deine Kleidung.

Führst du Selbstgespräche? Wie sind die Dialoge mit dir selbst? Was denkst du, wenn du dich im Spiegel siehst? Siehst du deine “Mängel“ oder deine Pluspunkte? 

Versuch ab jetzt einfach jedes Mal etwas Nettes, Aufmunterndes und Positives zu dir selbst zu sagen, wenn du dich im Spiegel siehst. Und lächle dir zwischendurch immer wieder nett zu.

Denn es ist doch so: Du legst dir ja auch nicht jeden Tag extra kaputte oder zerknitterte Kleidung raus, die du tagsüber tragen möchtest. Also versuch mal, die Gedanken, die du tagsüber hast, anzusehen, vor dich zu halten und zu überlegen, ob diese gerade passen oder etwas für dich tun können. 

 

2. Steh zu deinen Werten und Überzeugungen. 

Ich mag Menschen mit Persönlichkeit, mit Ecken und Kanten. Ich finde es bewundernswert, wenn jemand zu sich selbst steht. Geht es dir auch so? Ich meine damit nicht, dass man immer auf etwas beharren muss. Aber manchmal kann man auch einfach seine Meinung so stehen lassen. Oder in einer Situation einfach so reagieren, wie man eben reagiert. Und sich nicht immer dafür rechtfertigen. Weißt du, was ich meine?

Es gibt kein richtig oder falsch. Es gibt immer ein anders. Jede von uns sieht die Welt durch ihre ganz persönliche Linse. Ja zu sich selbst zu sagen, bedeutet auch zu seinen Werten und Überzeugungen zu stehen. Sag ja zu dir! Mehrmals am Tag. Und immer wenn du wieder ins Grübeln kommst, ob das jetzt richtig oder diplomatisch war oder eben nicht, dann sag: „Stopp! Das war jetzt so. Ja, so hab ich jetzt reagiert. Und ja, das war ich.“ 

 
Achte dich selbst, wenn du willst, dass andere dich achten sollen!
— Adolph Freiherr von Knigge
 

3. Ändere deine Gedanken und du änderst deine Welt.

Ich hab dir ja bereits in meinem Blogpost zum ersten Eindruck erzählt, dass es entscheidend ist, was wir denken. Denn das spiegelt sich in unserer Körperhaltung wieder. Und umgekehrt: An unserer Körperhaltung können andere ablesen, wie wir uns gerade fühlen oder was wir vielleicht denken. 

Wenn du also in einen Raum gehst und einfach davon ausgehst, dass dich jeder mag, dann sind die Chancen gut, dass es so sein wird. Das machen wenige. Wir kennen eher das andere Szenario, und zwar, dass wir uns Gedanken darüber machen, dass andere an uns etwas komisch finden oder uns nicht akzeptieren.

Doch probiere es einmal aus: Geh in einen Raum hinein und sag dir, dass du toll bist, wie du bist. Ruf dir all deine positiven Eigenschaften vor Augen und gib den anderen die Chance, dich absolut umwerfend zu finden. 

 

4. Sieh dich mit den Augen eines ganz besonderen Menschen.

Du kannst auch gern einmal Folgendes ausprobieren: Wenn du dich in einer Situation unwohl fühlst und deine Selbstzweifel über dich hinwegfegen wie ein Orkan, dann stell dir einmal vor …

  • … du hast deinen Freund an der Hand 

  • … du gehst auf deine beste Freundin zu, die sich sehr freut, dich zu sehen 

  • … du rennst deinem Kind entgegen und siehst die Freude in seinen Augen

  • ... du gehst in einen Raum hinein, in dem nur dein Mann auf dich wartet und es kaum erwarten kann, dass du da bist

  • … du guckst in die strahlenden Augen deiner Mama, die ganz stolz auf dich ist

Mach dir bewusst, dass du für viele Menschen etwas Besonderes bist. Sieh dich doch mal durch die Augen von den Menschen, denen du etwas bedeutest und die schon viele Jahre an deiner Seite verbringen. Du bist für viele Menschen so wertvoll. Mach dir das bewusst, meine Liebe.

 
Pinn mich!

Pinn mich!

 

In diesem Sinne, meine Liebe:

Sei nett zu dir selbst und lach dir einfach mal so richtig herzlich im Spiegel entgegen.
Denn das hast du verdient.

Deine Sabine

 
 
 
Pinn mich!

Pinn mich!